Das CALLMOO-Dreistadt-Projekt.

 

Ziel des Projektes ist es, ein neuartiges online-Umfeld zu schaffen, das dem Fremsprachenerwerb dient.

Basierend auf Standardtechnologie des Internets (World Wide Web, MOO [Muli-User Domain, Object-Oriented], Java) soll ein Raum geschaffen werden, der den prozeßhaften und dynamischen Charakter natürlichen Spracherwerbs betont und sich diesen bewußt zunutze macht. Fremdsprachenstudenten können in authentischen und natürlichen Kontakt mit der Zielkultur treten und so auf neue und kreative Weise ihre Sprachkompetenz stärken.

Bewährte und überall problemlos verfügbare Software stellt sicher, daß Studenten weitgehend unabhängig von hardewaremäßigen Voraussetzungen oder lokalen Gegebenheiten auf das System zugreifen können.

"Dreistadt" ist der Prototyp der CALLMOO-Projektgruppe, entwickelt für den Studiengang Deutsch (Sprachpraktische Studien/Landeskunde) an der Universität Bergen. Ab August 1998 soll dieser im Unterricht zum Einsatz kommen. Geplant sind Systeme für die Fächer Englisch, Französisch und Norwegisch als Fremdsprache. Siehe dazu die CALLMOO-Projektbeschreibung (auf norwegisch).

CALLMOO-Projektleiter ist Dr. Espen Aarseth von der Sektion für humanistische Informatik an der Universität Bergen/Norwegen. Finanziert wird das Projekt durch die Arbeitsgruppe für digitale Lehr- und Lernmittel des norwegischen Forschungs- und Bildungsministeriums. CALLMOO geht ein unter das Cyber-Medien-Kultur-Projekt der Universität Bergen, ebenfalls geleitet von Dr. Aarseth.

 

Mitarbeiter des Projektes

Papers

 

zurück zu "Willkommen"

 

This page in English


12.7.98 C.Jopp