Das Zweite Deutsche Reich 1871 - 1918

Auf dem Dokument steht folgendes ...

1871, 18.01.: Proklamation Wilhelms I. zum Deutschen Kaiser im Spiegelsaal von Versailles. Bismarck wird Reichskanzler und bleibt dabei preussischer Ministerpräsident. Reichsverfassung ohne Parlamentarismus, starke Stellung des Kanzlers und des Militärs. Kriegsbeute: Elsass-Lothringen sowie hohe Kriegsentschädigung.

1871-1878: "Kulturkampf" mit dem politischen Katholizismus (kath. Zentrum), den Bismarck unter staatliche Kontrolle bringen wollte. Schulaufsicht, zivile Trauung. Kompromiss mit dem neuen Papst (187[smiley: cool]. Taktieren gegenüber den Liberalen und Konservativen.

1878, 19.10.: Nach zwei Attentaten auf den Kaiser Sozialistengesetze: Verbot aller sozialistischer Vereine, Versammlungen und Druckschriften (bis 1890).

1881-1890: Bismarck versucht, durch eine grosszügige Sozialgesetzgebung die Arbeiter für den Staat zu gewinnen: Kranken-, Unfall-, Invaliden- und Altersversicherung. Der Versuch scheitert.

1888: Kaiser Wilhelm I. stirbt, sein Sohn Friedrich besteigt den Thron, stirbt aber nach 3 Monaten, worauf sein Enkel Wilhelm II. neuer Kaiser wird. Ambitiöser Typ, wollte selbst regieren und Deutschland "einen Platz an der Sonne" sichern. Dadurch kommt es zum Konflikt mit Bismarck.

1890, 20.03.: Bismarck wird entlassen.

Ab 1890: Übergang zur "Weltpolitik" (Grossmachtpolitik Wilhelms. Jagd auf Kolonien, Flottenbau, verstärkte Spannungen zwischen Deutschland und England/Frankreich. 1904 "entente cordiale" dieser beiden. Spannungen auf dem Balkan (Österreich - Serbien - Russland). Marokko-Krisen 1905-1911, Balkankriege 1912-1913).

1914, 28.06.: Ermordung des österreichischen Thronfolgers in Sarajewo. Österreichisches Ultimatum an Serbien. Kaiser Wilhelm verspricht der östr. Regierung seine Unterstützung. Serbien gibt nach, trotzdem (1914, 28.07.) Krigserklärung Österreichs an Serbien. Russland mobilisiert, Deutschland fühlt sich verpflichtet, Österreich zu helfen, und erklärt 01.08. Russland, 03.08. Frankreich den Krieg. Darauf Kriegserklärung Englands 04.08.

1914-1918: Nach anfänglichen erfolgreichen deutschen und österr. Vorstössen im Osten (Hindenburg) und Westen (Marneschlacht) meist Stellungskrieg und Materialschlachten. Englische Seeblockade, deutscher U-Boot-Krieg. 1917 Kriegseintritt der USA, Revolution in Russland. 1918 Hunger und Mangelerscheinungen in Deutschland, Meutereien und Aufstände.
1918, 09.11. Abdankung Kaiser Wilhelms.
1918, 11.11. Waffenstillstand. Sehr harte Bedingungen für die Verlierer Deutschland und Österreich.